Menu Open
Swiss Life Hall
 
DIE RECKEN vs. GWD Minden
25. August 2019
Swiss Life Hall

 

DIE RECKEN VS. GWD MINDEN

Sonntag, 25. August 2019 | Swiss Life Hall
Einlass: 14:30 | Beginn: 16:00 Uhr
Jetzt Tickets bestellen bei:
Event zum Kalender hinzufügen
Drucken

Mit einem „Zwei-Säulen-Konzept“

RECKEN starten in elfte Bundesligasaison Die TSV Hannover-Burgdorf steht vor ihrer elften Spielzeit in der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga. Nach der Jubiläumssaison, die durch den erneuten Einzug ins REWE Final Four und dem erstmaligen Erreichen des Viertelfinales im EHF Cup mit Höhepunkten garniert war, stellen sich DIE RECKEN personell aber deutlich anders auf.

Mit Lars Lehnhoff (15 Jahre bei den RECKEN), Torge Johannsen (10 Jahre bei den RECKEN), Martin Ziemer (7 Jahre bei den RECKEN) und Kai Häfner (5 Jahre bei den RECKEN) haben gleich mehrere Spieler, die das Gesicht des Vereins über viele Jahre geprägt haben, die Niedersachsen verlassen.

Diesen personellen Aderlass wollen Niedersachsens Spitzenhandballer mit einem „Zwei-Säulen-Modell“ auffangen. Der neue RECKEN-Kader hat in Profis wie den beiden deutschen Nationalspielern Fabian Böhm und Timo Kastening, dem dänischen Weltmeister und Olympiasieger Morten Olsen sowie Ilija Brozovic und Evgeni Pevnov reichlich internationale Erfahrung zu bieten.

Dazu kommen mit den externen Neuzugängen Alfred Jönsson (21 Jahre), Ivan Martinovic (21 Jahre) und Domenico Ebner (27 Jahre) drei hungrige Spieler ins Team von Trainer Carlos Ortega, der sich zudem noch über die Talente aus dem eigenen Nachwuchs wie Vincent Büchner, Jannes Krone, Veit Mävers und Joshua Thiele freuen kann, die den Profikader komplettieren. „Wir sind in diesem Jahr deutlich jünger aufgestellt. Ich denke, dass wird sich auch in unserer Spielanlage wiederfinden“, so der sportliche Leiter Sven-Sören Christophersen und ergänzt: „Wir haben eine gute Mischung beisammen.“ „Wir wollen es in der Bundesliga besser machen, als im vergangenen Jahr. Ein Platz unter den besten zehn Mannschaften der LIQUI MOLY HBL wäre sehr gut für uns“, formuliert Trainer Carlos Ortega sein Saisonziel.

ANFAHRT